Wagenkirche am 2.12.22: Der Sehnsucht Raum geben
Lorenz Hummel 2. Dezember 2022 - 16:24

Wagenkirche am 2.12.2022: Der Sehnsucht Raum geben

Hallo Heiko, schön, dass wir wieder mit der Wagenkirche unterwegs sein können. Seit dem letzten Mal hat sich ja hier in der Stadt ganz schön was verändert.
Na klar. Es ist Advent und dieses Jahr darf endlich wieder der Weihnachtsmarkt stattfinden und abends, wenn die ganzen Lichter an sind, wird es (hier) am Marktplatz richtig gemütlich. Da treffen sich viele zum Glühweintrinken und plaudern ...

Wagenkirche am 4.11.2022: Alles muss raus!

Wagenkirche am 4.11.2022: Alles muss raus!

Hallo Lorenz, schön, dass du da bist! Schau mal, ich hab dir was mitgebracht.

Was soll denn das sein?

Keine Ahnung. Wirklich überhaupt nicht. Lag in meinem alten Büro, als ich das bezogen habe, und jetzt bin ich’s ja endlich los. Freust du dich?

Also, ähm, na ja, ehrlich gesagt ...

Schon ein bisschen undankbar, oder? Na egal, Hauptsache, ich bin’s los. Seit unserem MehrWegGottesdienst zum Thema „Alles muss raus“ räum ich einfach alles aus, was geht.

Wagenkirche am 30.9.2022: #dankezettel


(klebt Post-it an Wagenkirche und an Lorenz) Vielen Dank! Danke dafür!

He Heiko, was machst du denn da?

Ich verteile Dankezettel.

Du machst was?

Dankezettel. Einfach mal schauen: Wofür bin ich dankbar. Und ja, ich bin dankbar dafür, dass ich mit dir hier unterwegs sein kann, das macht nämlich echt Spaß mit dir.

Das freut mich natürlich. Aber wie kommst du denn jetzt DARAUF?

Wagenkirche: Zeugnis von Gott

Hallo Heiko, schön dass wir heute wieder mit der Wagenkirche unterwegs sein können. Ist dir auch schon aufgefallen, dass heute auffällig viele Kinder und Jugendliche unterwegs sind.

Ja klar! Heute ist doch der letzte Schultag und da haben die doch in der Regel früher Schluss! Die Ferien stehen vor der Tür und die Rucksäcke und Schultaschen sehen zwar leicht aus, sind aber heute besonders schwer ...

Ähhm, wie meinst du das? … Ach so klar. Da sind heute die Zeugnisse drin! Und nicht alle haben super Noten! Da kann so ein Rucksack schon mal schwer nach unten ziehen!

Wagenkirche: Stadtaffen

Also Lorenz, ehrlich, ich hab mir gestern überlegt, was wir heute sagen sollen, aber außer „Hitze“ ist mir in meinem heißen Dachzimmer echt nichts eingefallen. Ich hab mich bloß gefragt, warum wir uns das eigentlich antun hier.

Ach komm! Hitze hin oder her – ich hab mich schon darauf gefreut, endlich mal wieder mit der Wagenkirche unterwegs zu sein.

Ja, ich ja auch. Ich mach das ja schon elf Jahre und finde es immer noch toll, in die Stadt zu kommen und mit den Leuten ins Gespräch zu kommen.

Wagenkirche: Wasser!

Wagenkirche am 24.6.2022

So, endlich sieht’s mal wieder nach ein bisschen Regen aus!

Ja, wird auch langsam wirklich Zeit. Alles ist so trocken.

Ich war in den Pfingstferien in Norditalien. Da ist es noch viel schlimmer. Ich hatte ein richtig schlechtes Gewissen, weil wir da in einer wunderbaren Pool-Landschaft rumgepaddelt sind und außen rum ist alles strohtrocken.

Na ja, und hier bei uns in Deutschland ist es auch nicht viel besser. Die Böden sind jetzt schon viel zu trocken. Das holen wir nie wieder auf.

Wagenkirche: Lichtblicke
Lorenz Hummel 29. April 2022 - 19:33

Die Wagenkirche ist mal wieder unterwegs!
Wie ist es dir denn in der letzten Woche so ergangen seit wir uns am letzten Freitag darüber ausgetauscht haben, was uns Freude macht.

Gut ging mir. Ein kleines Erlebnis möchte ich dir gerne erzählen: Am Montag als ich am Main aus dem Auto gestiegen bin, traute ich erst meinen Ohren nicht. Ich hörte eine Nachtigall singen!

Echt! Sind die denn schon da?

Ja, und inzwischen habe ich schon an ganz unterschiedlichen Orten welche gehört. Langsam glaube ich, dass es doch Richtung Sommer geht.

Wagenkirche: Die Schönheit finden

Na, hast du auch noch Ostereier gesucht letzten Sonntag?
(...)
Unsere Kinder werden langsam groß, aber daran haben sie immer noch viel Spaß. Und es ist ja auch toll, etwas Schönes zu finden, was irgendwo versteckt ist. Ein buntes Ei, leckere Schokolade, so was.
Aber man mag sich ja kaum noch freuen in dieser schwierigen Zeit mit all den schlechten Nachrichten, nicht nur aus der Ukraine.

#Wagenkircheforfuture

Die Wagenkirche ist endlich mal wieder unterwegs! Das hatte ich schon gar nicht mehr für möglich gehalten. Ich freu mich sehr – auch über meinen neuen Kollegen von der katholischen Kirche. Lorenz, sag doch mal kurz was zu dir selbst.

(kurze Vorstellung)

Schön, dass du jetzt dabei bist! Heute ja gleich zu einem Spezialeinsatz.

Ja, ich hab schon das große Banner bewundert. Churches for Future.

Damit waren wir schon ein paar Mal auf den Demos von Fridays for Future dabei. Und heute ist ja wieder eine.

Wagenkirche: die letzte

Ulli geht um die Wagenkirche herum, während er sie dauernd mit dem Handy fotografiert.

    Was machst DU den da?

Na siehst du doch. Ich fotografiere unsere Wagenkirche. 

    Aber du hast doch schon genügend Fotos von ihr ..... Außerdem parken     wir sie doch im Pfarrhof in der Garage bei dir um die Ecke. Da     kannst     du doch jederzeit hin?

Stimmt. Da parken wir sie immer und wird jetzt wahrscheinlich ganz schön lange dort parken und vielleicht gar nicht mehr wegfahren. Deswegen habe ich noch ein paar Erinnerungsfotos gemacht.